Die Ameise

Was ist sozial? Was ist asozial?

Wir alle wissen, Ameisen im Allgemeinen bilden Staaten, so wie der Mensch auch. Aber Ameisen haben noch mehr mit uns gemeinsam. Ameisen sind sehr sozial. In einem Ameisen-Staat hat jede einzelne kleine Ameise ihre Aufgabe, die dazu beiträgt, dass der jeweilige Ameisen-Staat funktioniert. Zum Wohle der Gesamtheit des Staates und zum Vorteil jeder einzelnen Ameise in diesem Staates Gebilde.

Ameisen aus anderen Staaten werden nicht akzeptiert. Sie werden angegriffen, vertrieben und getötet. Heißt das nun, dass Ameisen asozial sind, weil sie die Neuankömmlinge nicht mit Ameisenbären bewerfen? – Nein!

Sozial heißt nicht, ich muss meiner gesamten Spezies, also jeder Ameise gegenüber sozial sein, sondern nur den Ameisen aus seinem eigenen Volk.

Natürlich würde niemand jemals eine Ameise, aufgrund ihres oben genannten Verhaltens als asozial bezeichnen. Man nennt dies artgerechtes Verhalten.

Beim Menschen, besonders beim „Bio-Deutschen“ ist dieses artgerechte Verhalten natürlich nicht gewünscht. Aus sozial wird schnell – asozial.

Doch ist nicht eher der rotgrüne Gutmensch, der Asoziale?