Das Soldatentum im Nationalsozialismus

Ausgehend von den ewigen Gesetzen des Lebens und der Natur, dem Kampf ums Überleben, Auslese und Aussterben lebensuntüchtig gewordener Arten, bekennt sich der

Nationalsozialismus zu einer kämpferischen Lebenshaltung, um so Arterhaltung und Artentfaltung von Volk und Rasse zu sichern. Diese kämpferische Lebenshaltung findet ihren stärksten Ausdruck in Form und Ethik des Soldatentums als Teil des nationalsozialistischen Werteidealismus.

Wie auch beim Arbeitertum, dessen schärfere Ausprägung er ist und aus dem er hervorgeht, versteht der Nationalsozialismus auch unter Soldatentum einerseits die konkrete soziale Gruppe in der Volksgemeinschaft. Jene Männer, denen der Schutz der äußeren und inneren Sicherheit des Staates anvertraut ist und denen er den ihnen zukommenden Platz und die ihnen gebührende Ehre garantiert. Andererseits kennzeichnet Soldatentum die ethische Lebenshaltung des Kämpfers, wie sie sich in folgendem Leitsatz ausdrückt:

„Wer auf die Hakenkreuzfahne schwört, hat nichts mehr, was noch ihm gehört!“

Der Soldat ist Arbeiter in ethischem Verständnis des Werteidealismus, weil er entsprechend seinen Anlagen, Neigungen und Fähigkeiten an seinem Platz und mit aller Energie sich für die Volksgemeinschaft einsetzt und für sie arbeitet. Als Soldat dient er der Volksgemeinschaft mit seiner kämpferischen Lebenshaltung, die Einsatz und Opfer des eigenen Lebens selbstverständlich mit einschliesst. Eingebunden in Disziplin, Befehl und Gehorsam ist der Soldat der Schwertarm der nationalsozialistischen Revolution. Nationalsozialistisches Soldatentum ist Rebellion gegen die bürgerliche Spießerwelt und setzt dem bürgerlichen Materialismus die stolze, heroische Haltung von Kampf, Tapferkeit, Opfer, Verzicht und Dienst entgegen. Es ist aber kein militaristisches Landsknechts- oder Söldnertum als Selbstzweck, sondern stellt sich als bewusst politisches Soldatentum in den Dienst der Partei und ihres Kampfes für die nationalsozialistische Ordnung. Dieses politische Soldatentum steht in der Tradition der Sturm-Abteilung, die seine einzige authentische und legitime Verkörperung ist. Als höchster nationalsozialistischer Menschentypus gehen, aus der Gemeinschaft der politischen Soldaten, die Führer der Nation hervor.

 

Ein Bericht vom Volkssozialisten